Was ist eine PKV

Was ist eine PKV

Viele Antworten auf Fragen zur Privaten Krankenversicherung.

Arten der PKV

Arten der PKV

Ein Vergleich der Privaten Krankenversicherungs-Varianten

Selbständige in der PKV

Selbständige in der PKV

Selbständige sparen bis zu 6.000 € p.a. in der PKV.

Private Krankenversicherung: kostenloser Vergleich der PKV Beiträge

Aktuelle PKV Abschlüsse

User Meinung PKV
PKV für Angestellte
Daniela J. aus C. spart 3.984 € p.a.
User Meinung PKV
PKV für Freiberufler
Martin E. aus A. spart 3.184 € p.a.
User Meinung PKV
PKV für Freiberufler
Maike O. aus Q. spart 4.645 € p.a.
User Meinung PKV
PKV für Freiberufler
Stephanie G. aus H. spart 1.593 € p.a.

Was ist eine PKV

Das deutsche Krankenversicherungssystem besteht aus der gesetzlichen Krankenversicherung einerseits und der privaten Krankenversicherung andererseits. Seit Anfang 2009 muss sich jeder Bürger krankenversichern. Arbeiter und Angestellte mit einem Bruttoverdienst unterhalb der Beitragsbemessungsgrenze sind in der GKV pflichtversichert. Diejenigen mit einem Einkommen darüber sowie Selbständige und Freiberufler haben die Wahl zwischen einer freiwilligen Mitgliedschaft in der GKV und der Mitgliedschaft in einer PKV.

Der Versicherungsnehmer kann aus bundesweit mehreren Dutzend privaten Krankenversicherungen auswählen. Die drei PKV Tarife für die ambulante, die stationäre sowie für die Zahnbehandlung gehören als Pflichttarife zu einer Vollversicherung. Darüber hinaus werden weitere freiwillige Zusatztarife angeboten. Die gängigen unter ihnen sind die Krankentagegeld- sowie die Krankenhaustagegeldversicherung. Die privaten Krankenversicherungen sind konkurrierende privatrechtliche Unternehmen in der Rechtsform von Aktiengesellschaften oder als Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit. Sie finanzieren sich aus den Beiträgen ihrer Mitglieder. Vor diesem Hintergrund bietet sich für den Interessenten ein PKV Vergleich an. Die Pflicht- und Zusatztarife der infrage kommenden Anbieter sollten miteinander verglichen werden, und darüber hinaus auch die Versicherungsgesellschaften untereinander.

Jeder einzelne PKV Tarif bietet ein klar definiertes Leistungsspektrum. Für den Basis- oder den Standardtarif zeigt ein PKV Vergleich, dass hier die Leistungen aller Anbieter nahezu identisch sind. Sie sind das Minimum, das in seinem Umfang mit dem Angebot der Gesetzlichen Krankenversicherungen korrespondieren muss. Darüber hinausgehende Leistungen werden individuell angeboten und auch von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich berechnet. Ab hier wird ein Preis-Leistungs-Vergleich besonders interessant. In allen Fällen ist der Versicherte ein Privatpatient mit freier Arzt- und Krankenhauswahl. Jeder Tarif lässt sich bausteinartig erweitern und verbessern. Dazu zählen unter anderem die Chefarztbehandlung, der stationäre Aufenthalt im Einbettzimmer sowie eine größere Auswahl bei Medikamenten, Heil- und Hilfsmitteln.

Im Gegensatz zur GKV mit ihrem einkommensabhängigen Monats- und Familienbeitrag werden die Beiträge in der PKV für jede einzelne Person und deren Tarife berechnet. Je nach familiärer Situation und Tarifwahl kann sich so für Privatversicherte eine jährliche Ersparnis von bis zu fünftausend Euro ergeben. Grundlage für die Beitragshöhe sind unter anderem das Eintrittsalter sowie der Gesundheitszustand des Antragstellers.


TOP