Wartezeiten in der PKV

Wartezeiten in der PKV

Wie lang sind die Wartezeiten für einen PKV Vertrag?

Nachteile der PKV

Nachteile der PKV

Private Krankenversicherung: Welche Nachteile gibt es?

Senioren in der PKV

Senioren in der PKV

Senioren können bis zu 4.000 € p.a. mit einer Privaten Krankenversicherung sparen.

Private Krankenversicherung: kostenloser Vergleich der PKV Beiträge

Aktuelle PKV Abschlüsse

User Meinung PKV
PKV für Singles
Christoph U. aus B. spart 2.323 € p.a.
User Meinung PKV
PKV für Beamte
Andreas J. aus M. spart 3.114 € p.a.
User Meinung PKV
PKV für Angestellte
Björn V. aus U. spart 2.456 € p.a.
User Meinung PKV
PKV für Angestellte
Kathrin M. aus N. spart 2.106 € p.a.

Wartezeiten in der PKV

Bei einer privaten Krankenversicherung handelt es sich um ein ganz normales Wirtschaftsunternehmen. Und wie jedes andere Wirtschaftsunternehmen, muss auch eine private Krankenversicherung genau auf die Ausgaben achten - unnötige Zahlungen sind dabei auf jeden Fall zu vermeiden. Besonderes Augenmerk gilt daher auch neuen Mitgliedern: Wer eine PKV abschließt, der muss in der Regel gewisse Wartezeiten in einigen der versicherten Sparten erfüllen. Sinn und Zweck dieser Wartezeiten ist es, effektiv zu verhindern, dass sich jemand in der PKV versichert, der eigentlich schon dringenden Bedarf nach einer bestimmten Behandlung hat und diese sofort nach Antragstellung beginnen möchte, nur um die Kosten dann auf die Versicherung abzuwälzen.

Welche Sparten sind von Wartezeiten betroffen?

Wartezeiten gibt es in aller Regel in zwei unterschiedlichen Konstellationen, einmal als allgemeine und einmal als spezielle Wartezeit. Die allgemeine Wartezeit beträgt in den meisten Fällen drei Monate und gilt für die gesamte, private Krankenversicherung. Während der ersten drei Monate hat das neue Mitglied also keinerlei Anspruch auf Leistungen aus seiner privaten Krankenversicherung, erst Behandlungen, die ab dem 1. tag des 4. Monats erfolgen, werden dann ganz normal erstattet. Diese Wartezeit gilt natürlich nicht für Unfälle - in diesem Fall wird sofort der abgeschlossene Versicherungsschutz gewährt.

Die spezielle Wartezeit erstreckt sich in der Regel auf Zahnarztbehandlungen, Kieferorthopädie, Zahnersatz, Psychotherapie und Entbindungen und beträgt meist bis zu acht Monate. Während dieser Zeit können in den jeweiligen Sparten keine Rechnungen eingereicht werden.

Wartezeiterlass beantragen

Wer bereits im Vorwege eine private Krankenversicherung, evtl. auch eine Zusatzversicherung, besaß, der kann bei seiner neuen Versicherung ggf. Wartezeiterlass beantragen. Wird der Wartezeiterlass genehmigt können alle Rechnungen von Beginn an eingereicht werden.

Tarife vergleichen

Mit unserem PKV Vergleich haben Sie die Möglichkeit, schnell und einfach die Tarife von verschiedenen Anbietern miteinander zu vergleichen. Einige wenige Angaben reichen aus und schon recherchiert der PKV Tarifcheck automatisch nach entsprechenden Angeboten.


TOP