Studenten in der PKV

Studenten in der PKV

Studenten sparen als Privatversicherte bis zu 3.000 € p.a.

Gesundheitsprüfung in der PKV

Gesundheitsprüfung in der PKV

Details zur PKV Gesundheitsprüfung.

Beitragsbemessungsgrenze in der PKV

Beitragsbemessungsgrenze in der PKV

Ist mein Gehalt über der PKV Beitragsbemessungsgrenze?

Private Krankenversicherung: kostenloser Vergleich der PKV Beiträge

Aktuelle PKV Abschlüsse

User Meinung PKV
PKV für Existenzgründer
Thomas F. aus D. spart 4.967 € p.a.
User Meinung PKV
PKV für Selbständige
Robert K. aus F. spart 3.023 € p.a.
User Meinung PKV
PKV für Studenten
Christoph U. aus R. spart 4.374 € p.a.
User Meinung PKV
PKV für Beamte
Nadine S. aus Q. spart 1.417 € p.a.

Studenten in der PKV

Wer ein Studium beginnt, muss auch in Bezug auf Versicherungen einige wichtige Entscheidungen treffen. Die wohl entschiedenste Frage ist dabei, ob man sich in der gesetzlichen Krankenkasse versichern möchte, oder ob man lieber in eine private Krankenversicherung eintritt. Studenten haben nämlich die Möglichkeit, sich bis maximal drei Monate nach Aufnahme des Studiums für eine private Krankenversicherung zu entscheiden. In diesem Fall muss ein Antrag auf Befreiung von der Versicherungspflicht gestellt werden.

Privat vs. Gesetzlich

Die private Krankenversicherung bietet Studenten oft eine ganze Reihe von Vorteilen. Besonders wichtig sind hierbei natürlich die Leistungen, die bei einer privaten Krankenversicherung regelmäßig sehr viel besser als bei einer gesetzlichen Kasse sind. Egal ob im stationären Bereich, bei der ambulanten Heilbehandlung oder im Bereich Zahnersatz - die Leistungen der PKV überragen die GKV in den allermeisten Fällen um ein Vielfaches.

Gerade für Studenten, die oft wenig Geld haben, ist jedoch auch die Höhe der Beiträge ein entscheidender Faktor für die Wahl der Krankenversicherung. Und auch hier kann die PKV punkten, sind die Beiträge für Studenten doch in vielen Fällen bis zu 50% günstiger als in der gesetzlichen Krankenkasse.

Und was passiert nach dem Studium?

Hat der Student sein Studium beendet, kann er bei den privaten Krankenversicherern regelmäßig in einen anderen, besseren Tarif wechseln. Dies geht allerdings nur, wenn er sich entweder selbstständig macht, freiberuflich tätig ist oder eine Anstellung bekommt, bei der er mehr als die aktuelle Jahresarbeitsentgeltgrenze (JAEG), auch Versicherungspflichtgrenze genannt, verdient. Nur in diesen Fällen darf man in der privaten Krankenversicherung verbleiben - in allen anderen Fällen wird man wieder pflichtig in der gesetzlichen Kasse.

Um schnell und einfach die besten Tarife für Studenten zu finden, haben wir Ihnen hier unseren PKV Vergleich hinterlegt. Einige wenige Angaben reichen aus und schon errechnet der PKV Tarifcheck vollkommen kostenlos, bei welchem Versicherer Sie den PKV Tarif mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis bekommen können.


TOP