Demografischer Wandel in der PKV

Demografischer Wandel in der PKV

Wie beeinflußt der demografischer Wandel die PKV Tarife?

Beitragsbemessungsgrenze in der PKV

Beitragsbemessungsgrenze in der PKV

Ist mein Gehalt über der PKV Beitragsbemessungsgrenze?

PKV im Alter

PKV im Alter

Welche Risiken der PKV gibt es im Alter?

Private Krankenversicherung: kostenloser Vergleich der PKV Beiträge

Aktuelle PKV Abschlüsse

User Meinung PKV
PKV für Selbständige
Dennis K. aus K. spart 4.060 € p.a.
User Meinung PKV
PKV für Selbständige
Robert A. aus G. spart 4.798 € p.a.
User Meinung PKV
PKV für Singles
Tobias E. aus D. spart 4.735 € p.a.
User Meinung PKV
PKV für Familien
Robert N. aus M. spart 3.136 € p.a.

Demografischer Wandel in der PKV

Der demographische Wandel ist ein Problem, das seit einigen Jahren sehr intensiv diskutiert wird. Gerade in Bezug auf die gesetzliche Rentenversicherung kommt dieses Thema in regelmäßigen Abständen wieder auf den Tisch - immer mit der Erkenntnis, dass die Bürger ohne eine ausreichende, private Altersvorsorge akut von Altersarmut bedroht sind. Aber nicht nur in der Rentenversicherung spielt die demographische Entwicklung eine große Rolle, auch in der privaten Krankenversicherung sind die Auswirkungen des demographischen Wandels schon heute spürbar.

Wo liegt das Problem - Hintergründe

Das Grundproblem beim demographischen Wandel ist ja, dass es immer mehr alte, gleichzeitig aber immer weniger junge Menschen in Deutschland gibt. Der Staat ist also faktisch am 'vergreisen'. Da alte Menschen aber schlicht und ergreifend häufiger krank werden und auch häufiger ärztliche Behandlung benötigen, steigen auch die Gesundheitskosten im Alter immer weiter an. Hinzu kommt das große Problem der Pflege: Die Menschen werden immer älter und es gibt demnach auch immer mehr pflegebedürftige Menschen. Pflege ist aber extrem teuer - wer soll das alles bezahlen?

Belastung der Versichertengemeinschaft

Für die PKV bedeutet der demographische Wandel, dass es in den Tarifen immer mehr alte Menschen gibt - und dieser Trend verstärkt sich noch. Viele alte Menschen in einem Tarif zu haben, zieht aber auch die logische Konsequenz nach sich, dass die Beiträge in dem jeweiligen Tarif immer teurer werden. Alle Versicherten des jeweiligen Tarifs müssen dann für diese Mehrkosten gerade stehen und im darauffolgenden Jahr mit deutlich höheren Beiträgen rechnen.

Mit Beitragsentlastungskomponente vorsorge

Wer einen PKV Tarifcheck durchführt und sich dann für einen bestimmten Anbieter entscheidet, der sollte also auf jeden Fall eine so genannte Beitragsentlastungskomponente mit versichern. Dieser Beitragsteil hat einzig und alleine den Zweck, die Beiträge der privaten Krankenversicherung auch im Alter noch auf einem bezahlbaren Niveau zu halten. Wer hier früh an seine Zukunft denkt, kann mitunter sehr viel Geld einsparen.


TOP