Bürgerentlastungsgesetz in der PKV

Bürgerentlastungsgesetz in der PKV

Details zum PKV Bürgerentlastungsgesetz

Selbständige in der PKV

Selbständige in der PKV

Selbständige sparen bis zu 6.000 € p.a. in der PKV.

Kündigungsfristen in der PKV

Kündigungsfristen in der PKV

Eine Übersicht der Kündigungsfristen in der Privaten Krankenversicherung

Private Krankenversicherung: kostenloser Vergleich der PKV Beiträge

Aktuelle PKV Abschlüsse

User Meinung PKV
PKV für Familien
Susanne V. aus C. spart 2.214 € p.a.
User Meinung PKV
PKV für Freiberufler
Marcel U. aus E. spart 1.196 € p.a.
User Meinung PKV
PKV für Existenzgründer
Anja D. aus U. spart 1.609 € p.a.
User Meinung PKV
PKV für Studenten
Alexander I. aus O. spart 3.393 € p.a.

Bürgerentlastungsgesetz in der PKV

Seit 2010 das Bürgerentlastungsgesetz in Kraft getreten ist, hat sich für privat krankenversicherte Menschen die steuerliche Absetzbarkeit ihrer Beiträge in entscheidendem Maße verbessert. Auf Grundlage eines Urteils des Bundesverfassungsgerichtes aus dem Jahre 2008 wurde nämlich entschieden, dass privat krankenversicherte Menschen bisher bei der steuerlichen Absetzbarkeit ihrer Beiträge deutliche benachteiligt wurden.

Was ist absetzbar?

Grundsätzlich muss jeder private Krankenversicherer seinen Mitgliedern heute einmal pro Jahr mitteilen, wie hoch der Anteil an der eigenen Versicherung ist, der steuerlich abzugsfähig ist. Dies ist regelmäßig nur der Teil des Beitrages, der dem Leistungsniveau der gesetzlichen Kasse entspricht. Alle Beiträge, die über diesen Teil hinausgehen, müssen auch weiterhin als normale Vorsorgeaufwendungen geltend gemacht werden - wenn hier aufgrund der Summenbeschränkung noch Platz ist.

Für Familien besonders interessant

Besonders interessant ist das Bürgerentlastungsgesetz für Familien die bisher in der gesetzlichen Krankenkasse versichert waren. Sehr viele Menschen haben sich nämlich bisher gegen den Wechsel in die PKV ausgesprochen, weil in der GKV die kostenlose Mitversicherung der Familie möglich war und in der PKV nicht. Durch die neue Regelung zur steuerlichen Absetzbarkeit sind nun aber auch die Beiträge für die anderen Familienmitglieder steuerlich absetzbar, wodurch ein gewaltiger Steuervorteil entsteht. Dieser Steuervorteil deckt nicht selten die Mehrkosten für die Privatversicherung vollständig ab - die wesentlich besseren Leistungen der PKV sind dann allerdings für die ganze Familie gesichert.

Vergleichen und bis zu 6.000 € sparen

Bevor man sich für einen privaten Krankenversicherer entscheidet, sollte man allerdings die Preise und Leistungen der einzelnen Gesellschaften genau untersuchen. Da diese Arbeit in Eigenrecherche allerdings kaum zu leisten ist, haben wir Ihnen hier einen PKV Vergleich hinterlegt. Dieses kostenlose Tool nimmt ihnen die lästige Recherchearbeit ab und ermittelt binnen weniger Sekunden die besten Tarife für Sie. Hierbei werden nicht nur die Preise, sondern auch die Leistungen miteinander verglichen, sodass man am Ende eine Auswahl der Tarife mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis erhält.


TOP