Angestellte in der PKV

Angestellte in der PKV

Angestellte können bis zu 5.000 € p.a. mit PKV Tarifen sparen.

Nachteile der PKV

Nachteile der PKV

Private Krankenversicherung: Welche Nachteile gibt es?

PKV Tarife im Vergleich

PKV Tarife im Vergleich

Private Krankenversicherung: Sparen Sie bis zu 6.000 € p.a.

Private Krankenversicherung: kostenloser Vergleich der PKV Beiträge

Aktuelle PKV Abschlüsse

User Meinung PKV
PKV für Selbständige
Marcel H. aus A. spart 4.718 € p.a.
User Meinung PKV
PKV für Singles
Christina B. aus K. spart 3.937 € p.a.
User Meinung PKV
PKV für Beamte
Anja M. aus U. spart 2.505 € p.a.
User Meinung PKV
PKV für Selbständige
Christian I. aus L. spart 4.692 € p.a.

Angestellte in der PKV

Da die Versorgung durch die gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland von Jahr zu Jahr schlechter wird, gibt es immer mehr Menschen, die ernsthaft darüber nachdenken, der gesetzlichen Krankenkasse ein- für allemal den Rücken zu kehren und sich lieber in einer privaten Krankenversicherung zu versichern. Aber, wer kann sich denn überhaupt in einer privaten Krankenversicherung versichern? Gibt es auch für Angestellte eine Möglichkeit, von den enormen Vorteilen einer privaten Krankenversicherung zu profitieren?

Gutverdiener haben die Wahl

Angestellte haben nur dann die Möglichkeit, ihre Mitgliedschaft in einer gesetzlichen Krankenkasse zugunsten einer privaten Krankenversicherung zu kündigen, wenn ihr Einkommen die so genannte Versicherungspflichtgrenze (JAEG) überschreitet. Diese liegt im Jahr 2013 bei 52.200 Euro pro Jahr oder auch 4.350 Euro im Monat. Ist dieses Kriterium erfüllt, gilt die jeweilige Person als versicherungsfrei. Versicherungsfreiheit heißt aber nicht, dass die Wahl besteht, sich evtl. auch gar nicht zu versichern, lediglich die Wahl zwischen der gesetzlichen Krankenkasse und der PKV ist ab diesem Gehalt gegeben.

Alle Tarife stehen zur Verfügung

Wer als Angestellter die Möglichkeit hat, in eine private Krankenkasse zu wechseln, der kann sich in jedem beliebigen Tarif der Krankenversicherung versichern. Zur Wahl stehen dabei sowohl kostengünstige Einsteigertarife, die in aller Regel weit weniger als eine Mitgliedschaft in der GKV kosten, als auch Komfort- oder Luxustarife mit allen nur erdenklichen Abstufungen in Bezug auf die versicherten Leistungen. Der Versicherungsnehmer kann sich dabei in aller Regel einen individuellen Leistungsmix aus den Bereichen 'ambulante Heilbehandlung', 'stationäre Heilbehandlung', 'Zahnersatz' und 'Heilpraktikerleistungen' zusammenstellen.

Die Beiträge zum PKV Tarif werden bei Angestellten zum Teil vom Arbeitgeber übernommen. Der Arbeitgeber übernimmt dabei stets die Hälfte der Kosten, maximal den Teil, den er auch in der gesetzlichen Krankenkasse übernehmen würde. Im Jahre 2013 sind dies maximal 309,55 Euro. Damit ist für den Arbeitnehmer viel Spielraum für eine optimale Tarifgestaltung mit unserem PKV Vergleich gegeben.


TOP